Der Award der Immobilienbranche

Die Bewerbungsphase des deutschen Immobilienpreises 2021 ist beendet. Alle eingegangenen Bewerbungen werden im nächsten Schritt von der unabhängigen Jury gesichtet. Während der ersten Sitzung am 21. Juli 2021 bestimmen die Juroren drei Nominierte in jeder der sieben Kategorien.

Bewerben können sich Unternehmen, die ihren Unternehmenssitz in Deutschland haben.

So sieht der Bewerbungsprozess aus


Bewerbungsphase

Unternehmen reichen ihre Bewerbungen für eine oder mehrere Kategorien ein.


Erste Jurysitzung

Am 21. Juli 2021 stimmt die Jury in einer geheimen Wahl per Punktevergabe über die besten Bewerbungen ab und definiert drei Nominierte in jeder der sieben Kategorien.


Pitch

Nominierte Unternehmen haben die Möglichkeit, weiteres Bewerbungsmaterial einzureichen und noch mehr über ihr Unternehmen zu erzählen. Ob Video oder Präsentation: Es steht den Unternehmen frei, ob und wie sie zusätzliche Informationen einreichen möchten.


Zweite Jurysitzung und Preisverleihung

Nach dem Pitch ermittelt die Jury in einer geheimen Wahl per Punktevergabe die Gewinner des Deutschen Immobilienpreises 2021.

Die Sieger in jeder Kategorie werden im September 2021 im Rahmen einer Preisverleihung geehrt und erhalten den Award in feierlicher Atmosphäre und unter der Einhaltung aller Hygienemaßnahmen.

Haus der Herzen: Onlinevoting

Spezieller Wahlvorgang


Bewerbungszeitraum

Haushersteller reichen ein real gebautes, frei stehendes Einfamilienhaus (bzw. gebautes Musterhaus) ihrer Wahl ein.


Onlinevoting

Kunden und Interessenten wählen online ihren Favoriten. Jeder Voting-Teilnehmer kann eine Stimme abgeben. Das Objekt mit den meisten Likes wird das Haus der Herzen 2021.


Preisverleihung

Der Sieger in der Kategorie Haus der Herzen wird gemeinsam mit den anderen Gewinnern im September 2021 im Rahmen einer Preisverleihung geehrt und erhält den Award in feierlicher Atmosphäre und unter der Einhaltung aller Hygienemaßnahmen.